News
 

Zwei tote Deutsche: Geisterfahrer in Argentinien war betrunken

Mendoza (dpa) - Seine Geisterfahrt kostete zwei deutschen Touristinnen und 14 weiteren Menschen das Leben. Nun hat sich herausgestellt, dass der Fahrer stark betrunken am Steuer seines Lastwagens sass, als er mit einem entgegenkommenden Reisebus frontal kollidierte. Er hatte 2,32 Promille Alkohol im Blut, wie die Zeitung «Clarín» unter Berufung auf Gerichtsmediziner berichtet. Der Lastwagen fuhr mit über 100 Kilometern pro Stunde auf der falschen Spur einer Autobahn. Auch der Fahrer starb.

Verkehr / Unfälle / Argentinien
17.02.2014 · 20:51 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen