News
 

Zwei Tote bei Dynamit-Fischerei in Türkei

Istanbul (dpa) - Beim illegalen Fischfang mit Dynamit hat sich eine Gruppe türkischer Fischer selbst in die Luft gesprengt. Ein 57 Jahre alter Mann und ein 14-jähriger Jugendlicher kamen bei der Explosion ums Leben, mehrere Menschen wurden verletzt. Die Männer wollten an einem See im Süden des Landes mit Sprengstoff ihren Fang verbessern. Das Fischen mit Dynamit ist auch in der Türkei aus Gründen des Umwelt- und Tierschutzes verboten. Es erzeugt eine Druckwelle im Wasser, die alle Lebewesen der Umgebung tötet.
Fischerei / Unfälle / Türkei
09.06.2009 · 10:47 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen