News
 

Zwei Menschen beim Angeln ums Leben gekommen

Schorfheide (dpa) - Ausgerechnet beim Angeln sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Im brandenburgischen Schorfheide fiel nach Polizeiangaben eine 58 Jahre alte Frau beim Versuch ihre von einem Fisch abgebissene Angelrute zu retten in den Koppelpfuhl. Die Anglerin konnte nur noch tot geborgen werden. Im thüringischen Herbleben wollte ein 60-Jähriger seine Angelschnur freimachen, die sich im Schilf verfangen hatte. Dabei stürzte er in den Teich und ging unter. Ein Arzt konnte nur noch seinen Tod feststellen.

Notfälle
20.09.2011 · 06:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen