News
 

Zwei Jugendliche nach Schüssen an US-Schule in kritischem Zustand

Roswell (dpa) - Schock an einer Schule in New Mexico: Ein Schüler hat offenbar um sich geschossen und mindestens zwei Kinder schwer verletzt. Der Verdächtige wurde festgenommen. Wie die Zeitung «Albuquerque Journal» online berichtete, wurden ein 14-Jähriger und eine 13-Jährige in einem «kritischen Zustand» in ein Krankenhaus geflogen. Nach Polizeiangaben ereignete sich der Vorfall am Vormittag. Ein Zeuge berichtete der Zeitung, der mutmaßliche Schütze habe dem 14-Jährigen gezielt ins Gesicht geschossen.

Kriminalität / USA
14.01.2014 · 20:47 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen