News
 

Zwanziger: DFB geht von Rafati-Suizidversuch aus

Köln (dpa) - Theo Zwanziger geht bei Schiedsrichter Babak Rafati von einem Suizidversuch aus. Fremdverschulden sei ausgeschlossen, erklärte der DFB-Präsident bei einer kurzfristig anberaumten Pressekonferenz in Köln. Im Kölner Hotelzimmer des 41 Jahre alten Rafati seien entsprechende Notizen gefunden worden. Diese müssten aber erst ausgewertet werden. Rafati, der das abgesagte Bundesligaspiel zwischen dem 1. FC Köln und Mainz 05 leiten sollte, sei von seinen Assistenten in der Badewanne seines Zimmers aufgefunden worden. Rafati soll außer Lebensgefahr sein.

Fußball / Bundesliga / Schiedsrichter
19.11.2011 · 18:19 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen