News
 

Zuwanderer erhöhen Einwohnerzahl

Wiesbaden (dpa) - EU-Erweiterung, Arbeitnehmerfreizügigkeit und Schuldenkrise haben Deutschland Zulauf beschert. Die Bevölkerung ist erstmals nach acht Jahren wieder leicht gewachsen. Mehr als 81,8 Millionen Menschen lebten Ende 2011 in der Bundesrepublik - gut 50 000 mehr als im Vorjahr. Das geht aus einer Schätzung des Statistischen Bundesamtes hervor. Insgesamt kamen 2011 ungefähr 240 000 Menschen mehr in die Bundesrepublik als wegzogen. Das ist die höchste Zahl seit zehn Jahren. 2010 betrug dieses Saldo nur 128 000. Eine Trendwende ist das aber nicht.

Bevölkerung
13.01.2012 · 14:01 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen