News
 

Zusammenstöße zwischen Tibetern und chinesischer Polizei

Peking (dpa) - In der südwestchinesischen Provinz Sichuan sind bei Zusammenstößen zwischen der Polizei und Hunderten Tibetern mehrere Menschen verletzt worden. Wie der US-Sender Radio Free Asia unter Berufung auf Exiltibeter berichtet, gab es auch Festnahmen. Die Polizei beendete die Proteste mit Schlagstöcken. Bis zu 1000 Mönche und mehrere Hundert Tibeter hatten sich vor dem Kirti-Kloster in der Region Ngaba versammelt, nachdem sich ein 21-jähriger Mönch gestern selbst verbrannt hatte, wie die Organsation Free Tibet mitteilte.

Konflikte / China / Tibet
17.03.2011 · 04:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen