News
 

Zusammenstöße im Iran

Teheran (dpa) - Bei den offiziellen Feierlichkeiten zum 31. Jahrestag der Islamischen Revolution sind Sicherheitskräfte im Iran mit Gewalt gegen Oppositionelle vorgegangen. Die Demonstranten hatten gegen den umstrittenen Präsidenten Mahmud Ahmadinedschad protestiert. Die genaue Situation vor Ort ist unklar, die internationale Presse durfte zwar über die Ansprache Ahmadinedschads berichten, sich aber kein eigenes Bild von den Demonstrationen der Regimegegner machen. Zudem funktionieren das Internet und die Telefonverbindungen nur begrenzt.
Innenpolitik / Konflikte / Iran
11.02.2010 · 11:02 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen