News
 

Zunächst keine weiteren Leichen gefunden

São Paulo (dpa) - Trotz intensiver Suche haben die Bergungsteams im Atlantik keine weiteren Opfer des Air-France-Absturzes bergen können. Bislang wurden 41 der 228 Passagiere tot aus dem Wasser geborgen. Die Suche nach den Leichen und Wrackteilen soll den Angaben zufolge bis mindestens 19. Juni weitergehen. Ein französisches Atom- Boot nahm inzwischen die Suche nach den Flugschreibern auf. Sie werden mit dem Wrack in mehreren tausend Metern Tiefe vermutet. Die Absturzursache ist immer noch unbekannt.
Luftverkehr / Unfälle / Frankreich / Brasilien
11.06.2009 · 01:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.09.2016(Heute)
28.09.2016(Gestern)
27.09.2016(Di)
26.09.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen