News
 

Zugunglück: Noch keine endgültige Klarheit erwartet

Hordorf (dpa) - Polizei und Staatsanwaltschaft wollen im Laufe des Tages weitere Einzelheiten zur Ursache des schweren Zugunglücks in Sachsen-Anhalt bekanntgeben. Die Ermittler rechnen aber erst in einigen Tagen mit genauen Erkenntnissen. Einige der 23 Verletzten schweben noch in Lebensgefahr, andere konnten die Krankenhäuser wieder verlassen. Ob ein technischer Fehler oder menschliches Versagen zu der Katastrophe führte, ist unklar. Auf dem Streckenabschnitt gibt es kein Sicherheitssystem, das beim Überfahren eines roten Signals eine sofortige Notbremsung auslöst.

Bahn / Verkehr / Unfälle
31.01.2011 · 10:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen