News
 

Zu Guttenberg verteidigt Truppenbesuch in Afghanistan

Berlin (dpa) - Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg wehrt sich gegen Kritik an seiner Afghanistan-Reise. Er tue das, was er für richtig halte, um den Soldaten im Einsatz die Anerkennung und die Aufmerksamkeit zu verschaffen, die sie verdienten, sagte er «Spiegel Online». SPD, Grüne und Linke warfen dem Minister Selbstinszenierung vor. Auch aus der FDP kamen kritische Töne. Der Minister hatte gestern erstmals zusammen mit seiner Ehefrau Stephanie die deutschen Truppen in Afghanistan besucht.

Konflikte / Bundeswehr / Reaktionen / Afghanistan
14.12.2010 · 07:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen