News
 

Zorn und Freudenschreie nach Freispruch für Amanda Knox

Perugia (dts) - Nach dem Freispruch für die US-Amerikanerin Amanda Knox haben sich am Montagabend Zorn und Freudenschreie vor dem Gericht entladen. Die USA selbst lobte das italienische Rechtssystem und versprach weiterhin Unterstützung für die Familie. "Die USA erkennen die sorgsame Prüfung des Falles durch die italienische Justiz an", erklärte Außenamtssprecherin Victoria Nuland.

Die italienische Presse berichtet von Beschimpfungen. "Mehr als 1.000 Menschen, hauptsächlich Jugendliche, schrien vor Zorn", schrieb "La Repubblica". In Seattle, der Heimat von Amanda Knox, kam es zu einer Freudenexplosion. "Ich kann immer nur an die Mutter von Amanda denken und wie glücklich sie sein muss, dass ihre Tochter jetzt, nach vier Jahren, endlich frei ist", sagte eine Freundin der Angeklagten. Britische Medien beschreiben Knox und ihren Fall als rätselhaft. "Wie alle Frauen hier im Gefängnis, setzt sie am Morgen eine Maske auf, die sie nur abnimmt, wenn sie allein ist", zitierte "The Guardian" einen Gefängnis-Seelsorger. Amanda Knox wurde 2009 zu 26 Jahren Haft wegen Mordes an ihrer britischen Mitbewohnerin verurteilt. Der Berufungsprozess dauerte elf Monate und endete am Montag mit dem Freispruch der 24-Jährigen.
Italien / Justiz / Kriminalität
04.10.2011 · 09:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen