News
 

Zollitsch räumt Verschleierung von Missbrauchsfällen in katholischer Kirche ein

Freiburg (dts) - Der Vorsitzende der deutschen Bischofskonferenz, der Freiburger Erzbischof Robert Zollitsch, hat eingeräumt, dass in der katholischen Kirche Fälle sexuellen Missbrauchs bewusst verschleiert wurden. "Ja, das hat es bei uns gegeben. Seit Jahren jedoch steuern wir den entgegengesetzten Kurs", sagte Zollitsch dem Nachrichtenmagazin "Focus". Sexueller Missbrauch von Minderjährigen sei "über Jahrzehnte in der gesamten Gesellschaft vertuscht worden. Man lässt das Problem nicht in seiner gesamten gesellschaftlichen Bedeutung an sich heran." Auch wenn immer deutlicher werde, dass "die meisten Fälle außerhalb des kirchlichen Raumes" geschähen, seien sie in der Kirche besonders schlimm. "Dass Übergriffe in solcher Zahl auch in unseren Einrichtungen stattgefunden haben, beschämt mich und bewirkt in mir ein großes Erschrecken. Jeder einzelne Fall verdunkelt das Gesicht der ganzen Kirche", so Zollitsch.
DEU / Religion / Sexualstraftaten
21.03.2010 · 08:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen