News
 

Zoellick warnt vor neuer Gefahrenzone für globale Wirtschaft

Peking (dpa) - Die globale Wirtschaft rutscht nach den Befürchtungen von Weltbankpräsident Robert Zoellick «in diesem Herbst in eine neue Gefahrenzone». Auf einer Konferenz in Peking sagte er, die Finanzkrise in Europa sei eine Staatsschuldenkrise geworden, die ernste Auswirkungen auf die Währungsunion, Banken und die Wettbewerbsfähigkeit einiger Staaten hat. Zoellick warnte auch davor, dass hohe Nahrungsmittelpreise und die Unbeständigkeit auf den Rohstoffmärkten die Ärmsten der Welt bedrohten.

Wirtschaft / Weltbank / China
03.09.2011 · 08:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen