News
 

Zitate: «Schwarzer Tag für den Fußball»

Port Said/Berlin (dpa) - Die Gewaltexzesse nach einem Fußballspiel in Ägypten haben weltweit Fußballfans, Funktionäre und Politiker schockiert. Hier einige Reaktionen im Wortlaut:

FIFA-Präsident Josef Blatter: «Wir müssen sicherstellen, dass sich solch eine Katastrophe nie mehr wiederholt.»

FIFA-Präsident Blatter: «Heute ist ein schwarzer Tag für den Fußball.»

Issa Hayatou (Präsident des afrikanischen Fußballverbandes CAF): «Afrikas Fußball ist in Trauer.»

Mohamed Zidan (FSV Mainz 05): «Die Nachrichten und Bilder aus meiner Heimatstadt Port Said schockieren mich, sie machen mich sehr betroffen.»

Rainer Zobel (Ex-Trainer Al-Ahli): «Die Krawalle haben eine neue Dimension erreicht. Dass diese innerhalb des Stadions stattfanden, ist für mich neu.»

Hans-Jürgen Dörner (Ex-Trainer Al-Ahli): «Das ist natürlich für den ägyptischen Fußball, für das ägyptische Volk, für das ägyptische Land eine Riesen-Niederlage.»

Fan-Forscher Gunter A. Pilz: «Das hat weniger, fast gar nichts, mit typischen Fußball-Auseinandersetzungen zwischen Fans zu tun. Der Fußball in seiner großen Attraktivität wird hier benutzt, um politische Brutalitäten und Machtspiele durchzuführen.»

EU-Chefdiplomatin Catherine Ashton: «Die Ereignisse im Stadion sind absolut inakzeptabel.»

Scharif Ikrami (Torhüter des Clubs Al-Ahli): «Es ist vorbei. Wir haben alle eine Entscheidung getroffen, dass wir nie wieder Fußball spielen werden.»

Ikrami: «Da sind Leute vor unseren Augen gestorben. Wir können überhaupt nicht daran denken.»

Fábio Júnior (Stürmer des Clubs Al-Ahli): «Wir waren in den Umkleidekabinen. Die Fans wollten rein, und es gab fast keine Sicherheitsvorkehrungen. Die ägyptische Polizei kümmert sich um nichts, für sie ist alles in Ordnung.»

Unruhen / Fußball / Reaktionen / Zitate / Ägypten
02.02.2012 · 22:42 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen