News
 

Zitate: «Man ist ja schließlich keine 100 mehr!»

Johannes HeestersGroßansicht

Berlin (dpa) - Eine Auswahl von Zitaten von Johannes Heesters (1903-2011):

«Ich werde auch 108, das könnt ihr mir glauben.» (Auf der Gala zu seinem 107. Geburtstag im Dezember 2010)

«Es ist sehr schön gewesen.» (2011 auf sein Leben zurückblickend in einem dpa-Gespräch anlässlich seines 108. Geburtstages)

«Ein Schnäpschen ist immer gut, auch für die Stimme. Aber ich übertreibe nicht.» (Im dpa-Gespräch zum 108. Geburtstag)

«Ich lebe weiter, als wenn ich 80 wäre.»

«Soll ich zu Hause sitzen und warten, bis man mich holt? Ich denke nicht daran.»

«Sagen Sie, wie lange muss ich hier noch stehen? Man ist ja schließlich keine 100 mehr!» (In seiner Rolle als Kaiser Franz Joseph, in der er auch an seinem 105. Geburtstag auf der Bühne stand)

«Ich wollte hier gerne noch länger singen. Aber Sie sind sicher müde und müssen schlafen gehen.» (Sein traditionelles Schlusswort bei seinen letzten Auftritten mit den berühmtesten Liedern)

«Die Leute hören nicht auf zu klatschen, und ich denke: Wie wunderschön, sie mögen dich noch, immer noch.»

«Ich weiß nicht, wie man über 100 wird. Aber ich weiß, dass man es nicht alleine wird.»

«Die anderen Schauspieler sind ja immer jünger als ich, ob nun 18 oder 80 Jahre, das ist doch egal.»

«Ich würde Casanova gerne mal fragen, ob er glücklich war in seinem Leben.»

«Ich habe wirklich viel erlebt und alles mitgemacht in meinem Leben und würde alles noch einmal so machen, wenn ich noch mal geboren würde. Es war ein großes Abenteuer.»

«Ich danke Gott für all die schönen Jahre» (Titel eines seiner letzten Lieder)

Links zum Thema
Homepage Heesters
Theater / Film
25.12.2011 · 21:37 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen