News
 

Ziercke fordert Verzahnung von Polizei und Verfassungsschutz

Berlin (dpa) - Der Präsident des Bundeskriminalamts, Jörg Ziercke, hat weitreichende Konsequenzen aus der Mordserie der Zwickauer Neonazi-Zelle gefordert. Die Polizei- und Verfassungsschutzbehörden des Bundes und der Länder müssten «enger verzahnt werden», sagte Ziercke der Tageszeitung «Die Welt». Dabei müsse das verfassungsrechtliche Trennungsgebot gewahrt werden. Ziercke zeigte auch Sympathie für den Vorschlag, ein Abwehrzentrum gegen Terror von Rechts zu gründen. Er nimmt am heutigen Freitag an einem Krisengipfel der Bundesregierung zur Bekämpfung des Rechtsextremismus teil.

Extremismus / Kriminalität
18.11.2011 · 02:43 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen