News
 

ZEW-Konjunkturerwartungen im Februar nahezu unverändert

Mannheim (dts) - Die mittelfristigen Konjunkturerwartungen von Finanzanalysten und institutionellen Investoren haben sich im Februar nahezu nicht verändert. Der Index stieg im Vergleich zum Vormonat um 0,3 Punkte und liegt nun bei 15,7 Punkten. Das teilte das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mit.

Der beinahe unveränderte Saldo der Konjunkturerwartungen deute laut ZEW darauf hin, dass die deutsche Konjunkturentwicklung von den Finanzmarktexperten weiterhin positiv eingeschätzt wird. Diese Sichtweise der Experten werde auch dadurch gestützt, dass die Kapazitätsauslastung der deutschen Unternehmen inzwischen wieder über dem historischen Mittelwert der vergangenen zehn Jahre liegt. Die Bewertung der aktuellen konjunkturellen Lage für Deutschland verbessert sich im Februar weiter. Der entsprechende Indikator steigt um 2,4 Punkte auf 85,2 Punkte. Für den ZEW-Index werden jeden Monat knapp 300 Analysten und institutionelle Anleger nach ihren mittelfristigen Erwartungen bezüglich der Konjunktur- und Kapitalmarktentwicklung befragt.
DEU / Daten
15.02.2011 · 11:04 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
30.05.2017(Heute)
29.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen