News
 

Zeuge: Jackson-Arzt bestellte große Mengen Narkosemittel

Los Angeles (dpa) - Wenige Wochen vor Michael Jacksons Tod hat sein Arzt große Mengen des starken Narkosemittels Propofol bestellt. Apotheker Tim Lopez sagte in einer Gerichtsanhörung, der Herzspezialist Conrad Murray habe bei ihm mehr als 250 Ampullen Propofol geordert. Das berichtet die «Los Angeles Times». Das zur Betäubung bei Operationen eingesetzte Mittel hatte laut Gerichtsmediziner zu Jacksons Tod geführt. In der Anhörung soll geklärt werden, ob Murray der Prozess gemacht wird.

Musik / Justiz / USA
11.01.2011 · 13:54 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen