News
 

Zentralrat: Sarrazin hat rote Linie überschritten

Berlin (dpa) - Der Zentralrat der Juden in Deutschland hat Bundesbankvorstand Thilo Sarrazin nach seinen Äußerungen über Juden Rassismus und das Schüren von Hass vorgeworfen.

«Sarrazin hat endgültig eine rote Linie» überschritten, sagte der Vizepräsident des Zentralrates, Dieter Graumann, am Sonntag der Nachrichtenagentur dpa. Der SPD-Politiker stütze sich mit seinen Behauptungen auf die Rassentheorien der Nationalsozialisten.

Solche Äußerungen von einem Vorstandsmitglied der Bundesbank seien unerträglich, sagte Graumann. «Man darf zu solchen Thesen nicht schweigen.»

In der Debatte über seine Migrationskritik hatte Sarrazin in einem Interview der «Welt am Sonntag» und «Berliner Morgenpost» auf die Frage, ob es eine genetische Identität gebe, gesagt: «Alle Juden teilen ein bestimmtes Gen, Basken haben bestimmte Gene, die sie von anderen unterscheiden.»

Zentralrat der Juden

Ausländer / Integration / SPD / Bundesbank
30.08.2010 · 11:17 Uhr
[7 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen