News
 

Zentralafrikas Übergangspräsident tritt zurück

Bangui (dpa) - Der Übergangspräsident der von einer humanitären Katastrophe bedrohten Zentralafrikanischen Republik, Michel Djotodia, ist zurückgetreten. Das berichtet die BBC. Diplomaten zufolge hatten die Nachbarstaaten zuvor bei einem Treffen im Tschad Druck auf den ehemaligen Rebellenführer ausgeübt. Djotodias Bündnis Seleka hatte bei einem Putsch im März die Macht übernommen. In dem Land sind mehr als 400 000 Menschen auf der Flucht vor der anhaltenden Gewalt zwischen muslimischen Rebellen und christlichen Bürgermilizen.

Konflikte / Zentralafrikanische Republik
10.01.2014 · 13:02 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen