News
 

Zelaya ruft zum Volksaufstand in Honduras auf

Der gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya hat seine Anhänger zum Volksaufstand aufgerufen.Großansicht
Guatemala-Stadt/San José (dpa) - Der gestürzte honduranische Präsident Manuel Zelaya hat seine Anhänger zum Volksaufstand gegen die Interims-Regierung aufgerufen. Das sei ein «konstitutionelles Recht» der Honduraner gegen die von Roberto Micheletti geführte Regierung.

Das sagte Zelaya bei einem Besuch in Guatemala. Unterdessen teilte der costaricanische Präsident Óscar Arias mit, dass die Vermittlungsgespräche zum Honduras-Konflikt an diesem Samstag fortgesetzt werden sollen.

Zelaya bekräftigte erneut, dass er seine Rückkehr ins Präsidentenamt von Honduras vorbereite. «Der Aufstand ist ein Recht des Volkes, verankert in der Verfassung von Honduras», sagte Zelaya. «Und die Honduraner müssen ihre Verfassungsrechte wahren.» Streiks, Demonstrationen, Besetzungen von Gebäuden und Straßenblockaden seien notwendig, wenn in einem Land die demokratische Ordnung verletzt worden sei. Zelaya war am 28. Juni auf Anordnung des Obersten Gerichts festgenommen und aus dem Land gebracht worden. Ihm wird von seinen Gegnern Verfassungsbruch vorgeworfen.

Die Interims-Regierung von Micheletti wird international wegen des Staatsstreichs verurteilt und nicht anerkannt. In der vergangenen Woche war ein Dialog zwischen den Kontrahenten unter Vermittlung von Arias ohne Ergebnis geblieben. Inzwischen hat sich UN-Generalsekretär Ban Ki Moon eingeschaltet und Arias Hilfe bei der Vermittlung angeboten.

Konflikte / Regierung / Honduras
15.07.2009 · 15:58 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
19.09.2017(Heute)
18.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen