News
 

Zeitung: Waldorf-Schüler sind zufriedener

Berlin (dts) - Waldorf-Schüler sind zufriedener mit ihrer Schule als Schüler staatlicher Einrichtungen. Sie leiden seltener unter Schulangst und finden den Unterricht interessanter. Das geht aus einer neuen, bislang unveröffentlichten Studie des Erziehungswissenschaftlers Heiner Barz der Universität Düsseldorf hervor, aus der "Die Zeit" in ihrer aktuellen Ausgabe berichtet.

Die Befragung von Waldorf-Schülern ergab zudem, dass nur noch eine kleine Minderheit aus Anthroposophenfamilien stammt. Nur 13 Prozent der Waldorfschüler waren danach in der Christengemeinschaft konfirmiert, der einst von Rudolf Steiner gegründeten Kirche. Zwar würden 65 Prozent der befragten Jugendlichen angeben, die Ideen zu kennen, die hinter der Pädagogik ihrer Schule stecken, sagte Barz: "Konkret konnten sie aber nicht viel mehr als den Namen Steiner nennen." Am 27. Februar vor 150 Jahren wurde Rudolf Steiner, der Begründer der Waldorfschulen, geboren. Insgesamt gibt es über 1000 Waldorfschulen weltweit, rund 200 davon in Deutschland.
DEU / Bildung
16.02.2011 · 16:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.10.2017(Heute)
17.10.2017(Gestern)
16.10.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen