News
 

Zeitung: USA wollen Hackerangriffe zum Kriegsgrund erklären

Washington (dpa) - Die USA rüsten sich für Kriege auf dem neuen Schlachtfeld: Die neue Internet-Strategie des Pentagons sieht bei ausländischen Hackerangriffen auch Vergeltungsschläge mit konventionellen Waffen vor. Wie das «Wall Street Journal» berichtet, soll ein Militäreinsatz dann möglich sein, wenn eine Cyberattacke zum Beispiel Todesopfer, massive materielle Schäden oder eine maßgebliche Störung des öffentlichen Lebens in den USA nach sich zieht. Das Papier soll in den nächsten Tagen veröffentlicht werden.

Konflikte / Internet / USA
31.05.2011 · 15:52 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen