News
 

Zeitung: US-Justiz wirbt um Informanten im Libor-Skandal

New York (dpa) - Die Ermittlungen im Libor-Skandal scheinen Fahrt aufzunehmen. Die US-Justiz hat mehreren ehemaligen Mitarbeitern der Schweizer Großbank UBS Straffreiheit zugesichert, wenn sie in dem Fall kooperieren. Das berichtet das «Wall Street Journal». Es handele sich um frühere Händler und Angestellte niederer Hierarchiestufen, berichtet die Zeitung unter Berufung auf eine Person, die den Ermittlungen nahestehe. Bei dem Skandal geht es um manipulierte Referenzzinssätze bei Bankgeschäften. Es gibt den Verdacht, dass sich Händler internationaler Großbanken jahrelang abgesprochen haben.

Finanzen / Banken / USA / Schweiz
09.08.2012 · 04:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen