News
 

Zeitung: UN rügen Deutschland wegen Sozialpolitik

Berlin (dpa) - Die Vereinten Nationen kritisieren in ihrem neuesten Staatenbericht die soziale Lage in Deutschland. Das berichtet der «Tagesspiegel». Migranten würden diskriminiert und es fehle an einem umfassenden Armutsbekämpfungsprogramm - das seien zwei der zentralen Kritikpunkte. Einer der brisantesten Vorwürfe ist nach Angaben der Zeitung: Jeder vierte Schüler gehe ohne Frühstück zur Schule. Besorgt zeige sich der zuständige Ausschuss für wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte, dass viele seiner früheren Empfehlungen nicht umgesetzt würden.

UN / Sozialpolitik / Deutschland
06.07.2011 · 03:45 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen