News
 

Zeitung: Stromkunden müssen mit mindestens 100 Euro Mehrkosten rechnen

Berlin (dts) - Deutsche Stromkunden müssen sich offenbar auf kräftige Preiserhöhungen in diesem Jahr einstellen. "Ich rechne damit, dass ein großer Haushalt mit einem Jahresverbrauch von 7000 Kilowattstunden 2010 mindestens 100 Euro alleine für die Solarstromförderung zahlen muss", sagte Holger Krawinkel vom Bundesverband der Verbraucherzentralen (VZVB) der Zeitung "Die Welt". Grund dafür ist die sogenannte EEG-Umlage. Diese gesetzlich festgelegte Unterstützung für Betreiber von Anlagen, die erneuerbare Energien produzieren, zahlen alle Stromkunden über ihre normale Rechnung. Seit Anfang des Jahres ist die EEG-Umlage vereinheitlicht und beträgt 2,047 Cent. Laut Krawinkel werde die EEG-Umlage noch in diesem Jahr jedoch deutlich steigen, da die Prognosen zum Zubau von Solarstromanlagen von viel zu niedrigen Werten ausgegangen seien.
DEU / Energie
09.02.2010 · 13:51 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen