News
 

Zeitung: Stellenabbau bei der WestLB größer als angenommen

Düsseldorf (dts) - Bei der WestLB steht einem Medienbericht zufolge mehr als jeder zweite der noch rund 4.400 Arbeitsplatz auf der Kippe. "Am Ende werden sich etwa 2.500 Mitarbeiter eine andere Beschäftigung suchen müssen", sagte ein Vertreter der Eigentümer dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Ursprünglich waren die beiden Sparkassen-Verbände in NRW und die Landesregierung, in deren Besitz die Bank ist, davon ausgegangen, dass die von der EU geforderte Zerschlagung des Geldinstitutes maximal 1.800 Jobs vernichten würde.

Dass es nun deutlich mehr werden, wird damit begründet, dass es offenkundig nicht gelingt, Teile der Bank in dem erhofften Ausmaß zu verkaufen und damit Arbeitsplätze zu retten.
DEU / Finanzindustrie / Arbeitsmarkt
14.12.2011 · 11:31 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen