News
 

Zeitung: Start der De-Mail verzögert sich

Bonn (dts) - Der Start der rechtssicheren E-Mail De-Mail verzögert sich. Der bisher geplante Starttermin Anfang Januar ist offenbar nicht mehr zu halten. Nach Informationen der Tageszeitung "Die Welt" (Freitagausgabe) geht die interne Planung des Bundesinnenministeriums von einem abschließenden Durchgang im Bundesrat erst am 11. Februar aus.

Die beteiligten Unternehmen Deutsche Telekom und United Internet planen daher einen Start erst frühestens im März. Allerdings wird innerhalb der Unternehmen auch der neue Zeitplan als "sehr ambitioniert" bezeichnet. Damit ist sogar fraglich, ob der E-Mail-Dienst zum Beginn der IT-Messe Cebit Anfang März seinen Dienst aufnehmen kann. Für die De-Mail, die das Prinzip des Einschreibens auf den elektronischen Postverkehr übertragen will, ist ein gesondertes Gesetz nötig, ohne das ein Start auf rechtlich unsicheren Beinen stehen würde. United Internet und die Telekom haben bereits mit der Registrierung von Adressen begonnen und 850.000 davon vergeben. Preise wollen die beteiligten Unternehmen jedoch erst nennen, wenn das Gesetz endgültig verabschiedet ist.
DEU / Internet / Telekommunikation / Unternehmen
04.11.2010 · 14:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen