News
 

Zeitung: Sozialleistungen für EU-Zuwanderer gestoppt

Berlin (dts) - EU-Bürger können nicht mehr darauf vertrauen, in Deutschland Sozialleistungen zu bekommen. Wie die Tageszeitung "Neue Westfälische" berichtet, habe die Bundesregierung einen "Vorbehalt" gegen das Europäische Fürsorgeabkommen (EFA) formuliert, weshalb etwa das Arbeitsamt Bielefeld einem griechischen Ehepaar nun die zuvor gewährte Hartz-IV-Unterstützung verweigerte. Mit 40 weiteren EU-Bürgern wurde ebenfalls so verfahren, teilte das Bielefelder Arbeitsamt auf Anfrage der Neuen Westfälischen mit.

Wegen der Finanz- und Wirtschaftskrise kommen derzeit vor allem Portugiesen, Griechen und Italiener nach Deutschland. Nicht alle finden einen Job. Erwerbslose hatten bislang Anspruch auf Sozialleistungen wie etwa Hartz IV.
DEU / Arbeitsmarkt
19.05.2012 · 08:13 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen