News
 

Zeitung: Sicherheitscodes auf Kreditkarten können leicht geknackt werden

Berlin (dts) - Die dreistellige Sicherheitszahl auf der Rückseite von Master- und Visakarten, die Verbraucher vor unbefugten Einkäufen im Internet schützen soll, kann offenbar binnen weniger Stunden geknackt werden. Das hat die Tübinger Computersicherheitsfirma SySS GmbH in einem Test für die Wochenzeitung "Die Zeit" demonstriert. "Jeder halbwegs findige Programmierer ist in der Lage, in einem halben Tag ein Programm zu schreiben, das die Prüfnummer knackt", sagte SySS-Chef Sebastian Schreiber.

Er schätzt, dass seine Methode bei mehr als 95 Prozent aller Karten zum Erfolg führt. In der vergangenen Woche wurde bekannt, dass deutsche Banken tausende Geldautomaten austauschen müssen, weil sie mit so genannten "Skimming"-Geräten präpariert werden können, die heimlich die Magnetstreifendaten von Zahlkarten auslesen.
DEU / Finanzindustrie / Kriminalität
18.05.2011 · 10:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen