News
 

Zeitung: Rechtsausschuss des Bundestags soll dienstlich Bordell besuchen

Berlin (dts) - Vor dem Hintergrund der Pläne, die Betriebsregeln für Bordelle zu verschärfen, sollen Abgeordnete ein Berliner Edelbordell besuchen. Das berichtet die "Bild"-Zeitung (Donnerstagausgabe). Der Verband Erotik Gewerbe Deutschland hat den Rechtsausschuss zur "Besichtigung einer Prostitutionsstätte" eingeladen.

Die Angeordneten sollen sich das Berliner Bordell anschauen, heißt es in einem Schreiben an Ausschusschef Siegfried Kauder (CDU), das der "Bild"-Zeitung vorliegt. In dem Schreiben werden die Abgeordneten aufgefordert, "sich selbst ein Bild zu machen". Es handele sich um ein "gut gepflegtes Bordell" mit "15 unterschiedlich eingerichteten Zimmern". Verbandschef Holger Rettig schlägt Besichtigungen ab 21 Uhr vor: "Wir bitten um Verständnis, dass die Begehung aus Diskretionsgründen nicht während der Öffnungszeiten stattfinden kann." Die maximale Gruppengröße liegt bei zwölf Personen. Nach "Bild"-Informationen hat sich noch kein Abgeordneter für den Bordellbesuch angemeldet.
DEU / Parteien / Gesellschaft
17.11.2011 · 00:26 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen