News
 

Zeitung: Quadriga-Kuratorium drohte Proteststurm

Kein Quadriga-Preis für PutinGroßansicht

Berlin (dpa) - Das Kuratorium des Quadriga-Preises ist einem Zeitungsbericht zufolge mit dem Verzicht auf die Preisverleihung an den russischen Ministerpräsidenten Wladimir Putin einem Proteststurm deutscher Wissenschaftler zuvorgekommen.

260 Historiker und Wissenschaftler anderer Disziplinen sowie Politiker hätten ein Schreiben unterzeichnet, in dem die Rücknahme der geplanten Ehrung gefordert wird, schreibt die «Süddeutsche Zeitung» (Montag).

Unter «der Ägide Putins wurden in Russland Bürgerrechte beschnitten und ein autoritäres Regime errichtet», heißt es demnach in dem Brief. Diesen habe auch die frühere Bundestagspräsidentin Rita Süssmuth (CDU) unterzeichnet. Zu den Initiatoren gehört der frühere Leiter der Forschungsstelle Osteuropa an der Universität Bremen, Wolfgang Eichwede.

Das Kuratorium hatte am Samstag nach massiven Protesten gegen die geplante Auszeichnung Putins mit dem undotierten Preis auf die diesjährige Verleihung verzichtet. Es ist unklar, ob die Auszeichnung überhaupt noch einmal vergeben wird.

Auszeichnungen / 3. Oktober
18.07.2011 · 09:26 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen