News
 

Zeitung: Merkel will SPD in Atomdebatte entgegenkommen

Berlin (dts) - Kanzlerin Angela Merkel (CDU) will der SPD in der Atomdebatte offenbar entgegenkommen. In Absprache mit Parteichef Sigmar Gabriel und dem Fraktionsvorsitzenden Frank-Walter Steinmeier will sie den langjährigen Vorsitzenden des Rats für nachhaltige Entwicklung, Volker Hauff, in die Ethik-Kommission der Bundesregierung berufen, berichtet die WAZ-Mediengruppe (Donnerstagausgabe). Der Sozialdemokrat Hauff ist 70 Jahre alt und war in den 80er-Jahren unter anderem Forschungs- und Verkehrsminister.

Die Expertengruppe soll sich mit den Risiken der Kernenergie befassen. Ein anderes SPD-Mitglied der Kommission, Klaus von Dohnanyi, wurde laut WAZ nicht von seiner Partei, sondern von Merkel ausgesucht. Dohnanyi soll aber in der Kommission verbleiben.
DEU / Parteien / Energie
30.03.2011 · 14:57 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
26.07. 13:37 | (00) 35 Jahre bei HARTING
26.07. 13:36 | (00) 40 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) 45 Jahre bei HARTING
26.07. 13:34 | (00) Effizienz-Preis NRW 2017
26.07. 13:32 | (00) 35 Jahre bei HARTING
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen