News
 

Zeitung: Karstadt soll bis zu 250 Millionen Euro Miete zahlen

Essen/Köln (dts) - Die Warenhauskette Karstadt soll selbst nach den jüngsten Zugeständnissen durch den Vermieter Highstreet jedes Jahr deutlich mehr als 200 Millionen Euro Miete zahlen und weitere Aufschläge akzeptieren. Wie die Tageszeitung "Die Welt" (Mittwochausgabe) berichtet, steige der Mietzins für die 120 Warenhäuser nach dem jüngsten Angebot von Highstreet von 210 Millionen Euro in diesem Jahr auf die Summe von 250 Millionen Euro im Jahr 2018. Die Zeitung beruft sich auf mit dem Vorgang vertraute Personen. Dem Bericht zufolge sollen die Mietsteigerungen für 2011 und 2012 auf 211 Millionen Euro und für 2013 und 2014 auf 216 Millionen Euro noch relativ moderat ausfallen. 2015 jedoch sei ein deutlicher Aufschlag auf 235 Millionen Euro fällig. Karstadt-Käufer Nicolas Berggruen verlangt dagegen eine weitere Reduzierung der Miete. Sollte er sich mit Highstreet nicht einigen, droht der am Dienstag unterschriebene Mietvertrag zu platzen. Highstreet hatte nach eigenen Angaben bereits 230 Millionen Mietabschlag über fünf Jahre angeboten sowie auf Mieterhöhungen von 160 Millionen Euro verzichtet.
DEU / Unternehmen
08.06.2010 · 17:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen