News
 

Zeitung: Innenministerium lässt Salafisten-Webseiten löschen

Berlin (dts) - Zwei islamistische Webseiten wurden auf Anweisung des Bundesinnenministeriums in den vergangenen Tagen vom Netz genommen. Das berichtete die "Welt am Sonntag" unter Berufung auf einen Sprecher des Ministeriums. Im Zuge des Verbots einer radikalen Salafisten-Gruppe vom 14.Juni seien auch die zur Gruppe gehörenden Webseiten gelöscht worden, hieß es seitens des Innenministeriums auf Nachfrage.

Die Internetseiten galten dem Zeitungsbericht zufolge als Plattformen für Dschihad-Propaganda. Dort wurden Video- und Audiodateien salafistischer Prediger sowie Dokumente mit extremistischem Inhalt zum Download angeboten. Die Sperrung der Webseiten hat nach Informationen der Zeitung einige Zeit beansprucht, da die Provider der Internetseiten kontaktiert und zur Löschung aufgefordert werden mussten. Dies erweist sich mitunter schwierig, so ein Ermittler gegenüber dem Blatt, da die islamistischen Webseiten häufig vom Ausland aus betrieben werden.
DEU / Religion / Kriminalität / Gewalt
01.07.2012 · 02:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen