News
 

Zeitung: GDL plant vorerst keine neuen Lokführerstreiks

Berlin (dts) - Die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) verzichtet nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) länger als erwartet auf die nächste Streikaktion. Bis Donnerstag werde es voraussichtlich keine Arbeitsniederlegungen geben, meldet die Zeitung unter Berufung auf Gewerkschaftskreise. Grund ist eine dreitägige Tagung des GDL-Hauptvorstands.

Die Veranstaltung beginne am Montag und ende erst am Mittwochnachmittag, hieß es. "Während dieser Zeit sind Streikaktionen quasi ausgeschlossen", zitiert die "Bild-Zeitung" ein GDL-Vorstandsmitglied. Auch am Donnerstag seien Arbeitsniederlegungen "eher wenig wahrscheinlich". Mehrere Warnstreiks der Lokführer hatten in den letzten Wochen bundesweit zu erheblichen Einschränkungen im Bahnverkehr geführt. Die GDL fordert einen einheitlichen Flächentarifvertrag für die rund 26.000 Lokomotivführer in Deutschland.
DEU / Arbeitsmarkt / Proteste / Zugverkehr
14.03.2011 · 00:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen