News
 

Zeitung: Festgenommene Al-Kaida-Terroristen stammen aus Nordrhein-Westfalen

Karlsruhe (dts) - Bei den von der Bundesanwaltschaft bekannt gegebenen Festnahmen von mutmaßlichen Al-Kaida-Angehörigen handelt es sich einem Medienbericht zufolge um drei junge Marokkaner aus Nordrhein-Westfalen. Wie die "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe) vorab unter Berufung auf Sicherheitskreise meldet, hätten sie vermutlich Anschläge in Deutschland geplant. Darauf würden größere Mengen sichergestellter Sprengmittel, darunter Azeton, hinweisen.

Das Bundeskriminalamt (BKA) kam den mutmaßlichen Terroristen demnach durch Überwachung ihrer Handys und Computer auf die Spur. Zwei der Männer seien in der Nacht zum Freitag in Düsseldorf festgenommen worden, der dritte in Bochum.
DEU / Terrorismus / Justiz
29.04.2011 · 13:45 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen