News
 

Zeitung: FDP will neuen Anlauf für Steuervereinfachungen

Berlin (dts) - Die FDP will die vergangene Woche im Bundesrat gescheiterten Steuervereinfachungen doch noch bis Jahresende durchboxen. Wie die "Bild-Zeitung" (Freitagausgabe) berichtet, basteln die Liberalen bereits an einem entsprechenden Konzept. Danach sollen die unstrittigen Teile des abgelehnten Gesetzes in das nächste großen Steuergesetz im Herbst einfließen und gemeinsam verabschiedet werden.

Geplant ist demnach, die Anhebung des Arbeitnehmerpauschbetrags um 80 Euro auf 1.000 Euro pro Jahr erneut einzubringen. Auch die Pläne zur vorausgefüllten Steuererklärung und der vereinfachten Absetzbarkeit von Kinderbetreuungskosten sollen im Herbst noch einmal zur Abstimmung gestellt werden. Der FDP-Bundestagsabgeordnete und Obmann im Finanzausschuss, Daniel Volk, bestätigte das Vorhaben gegenüber der "Bild-Zeitung". "Union und FDP wollen das Steuerrecht weiter vereinfachen. Wer blockiert, stellt sich gegen Millionen Steuerzahler", sagte Volk der Zeitung. Die Mehrheit der Bundesländer hatte am vergangenen Freitag das von Union und FDP geplante Steuervereinfachungsgesetz im Bundesrat abgelehnt. Zugleich hatten die Länder darauf verzichtet, den Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat anzurufen.
DEU / Parteien / Steuern
15.07.2011 · 00:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen