News
 

Zeitung: FBI soll illegal tausende Telefonate abgehört haben

Washington (dts) - Die US-Bundespolizei FBI soll illegal rund 2000 Mitschnitte von Telefonaten gespeichert haben. Die abgehörten Gespräche seien in den Jahren 2002 bis 2006 geführt worden, berichtet die "Washington Post". Angeblich sollen FBI-Beamte unter anderem Terror-Notfälle erfunden oder Telefongesellschaften schlicht "überredet" haben, um an Mitschnitte zu gelangen. Dazu sollen selbst interne Regeln nicht beachtet worden sein, schreibt die Zeitung weiter. Ein FBI-Sprecher soll der Zeitung bestätigt haben, dass mehrfach das Gesetz gebrochen sei. Ein interner Bericht sei bereits in Arbeit. Selbst die interne Auswertungsabteilung war laut dem Bericht von der Flut der Lauschaktionen zwischenzeitlich überfordert.
USA / Telekommunikation / Terrorismus
19.01.2010 · 04:41 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen