News
 

Zeitung: Energiewende bremst Aufschwung in Deutschland

Berlin (dts) - Die Energiewende der Bundesregierung bremst offenbar den Aufschwung in Deutschland. Wie die "Bild-Zeitung" (Samstagausgabe) berichtet, ist die Energieerzeugung durch das Atom-Moratorium im Frühjahr auf den tiefsten Wert seit 1991 gefallen. Das gehe aus Daten des Statistischen Bundesamtes und des Münchner Ifo-Instituts hervor.

Danach sei die von Kernkraftwerken erzeugte Energiemenge um mehr als 50 Prozent zurückgegangen. Nach Ifo-Schätzungen hat das Stilllegen der sieben Meiler das Wachstum im zweiten Quartal 2011 von 0,3 Prozent auf 0,1 Prozent gedrückt. Die Wirtschaftsleistung wäre ohne die Abschaltung 0,2 Prozentpunkte höher ausgefallen, sagte Ifo-Konjunkturchef Kai Carstensen der "Bild-Zeitung": "Das Mini-Wachstum ist also keine Stagnation, sondern hervorgerufen durch die Abschaltung der Kernkraftwerke."
DEU / Energie / Unternehmen
20.08.2011 · 08:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen