News
 

Zeitung: EFSF-Zahlungsausfälle sollen auch mit Sachwerten kompensiert werden

Berlin (dts) - Bei der Ausweitung des Euro-Rettungsschirmes EFSF durch die sogenannte Hebel-Lösung ("Teilausfallschutzzertifikat") sollen mögliche Zahlungsausfälle auch in Form nicht näher beschriebener Sachwerte ausgeglichen werden können. Das berichtet die "Bild-Zeitung" (Dienstagausgabe) unter Berufung auf die "inoffizielle deutsche Arbeitsübersetzung" des Papiers ("Terms of Reference"), das den Staats- und Regierungschefs der Eurozone am Mittwoch bei ihrem erneuten Gipfel in Brüssel vorgelegt werden soll. In der deutschen Fassung, die am Montagabend vom Bundesfinanzministerium dem Haushaltsausschuss des Bundestages zugestellt wurde, heißt es demnach im Zusammenhang mit den geplanten Teilausfallsicherheiten für EFSF-Anleihen: Im Falle eines noch zu definierenden Ausfalls könnte der Investor das Teilausfallzertifikat einem Trust oder einer Zweckgesellschaft "übergeben und mit einer EFSF-Anleihe eine Zahlung in Sachwerten erhalten."

DEU / EU / Wirtschaftskrise
25.10.2011 · 00:20 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen