News
 

Zeitung: CSU will pflegende Angehörige finanziell entlasten

Berlin (dts) - Die CSU dringt auf finanzielle Verbesserungen für pflegende Angehörige. Pflegezeiten von Angehörigen sollten rentenrechtlich mit denen von Kindererziehung gleichgestellt werden, heißt es in einem Konzept des bayerischen Sozialministeriums, das dem Berliner "Tagesspiegel" (Dienstagausgabe) vorliegt. Dafür könnten auch Bundeszuschüsse verwendet werden.

Bisher bringe ein Jahr Kindererziehung 27,47 Euro Rente im Monat, ein Jahr Pflege dagegen nur zwischen 7,42 und 22,26 Euro. Des weiteren will die CSU pflegende Haushalte steuerlich entlasten. Ausgaben für häusliche Pflege sollten "in vollem Umfang als Sonderausgaben" abgesetzt werden können. "Familien sollen insoweit Unternehmen gleichgestellt werden", heißt es in dem Papier.
DEU / Parteien / Gesundheit
13.09.2011 · 07:20 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen