News
 

Zeitung: Commerzbank will Mittelstandsgeschäft ausbauen

Frankfurt/Main (dts) - Die Commerzbank will vom überraschend starken Aufschwung in Deutschland profitieren und setzt dabei auf Wachstum im Mittelstandsgeschäft. "Wir wollen unser Mittelstandsgeschäft weiter ausbauen", sagte Commerzbank-Vorstandsmitglied Markus Beumer den Zeitungen der WAZ-Mediengruppe (Mittwochausgabe). "Wir wollen insbesondere dort wachsen, wo auch Sparkassen- und Genossenschaftsbanken aktiv sind. Und das ist das Geschäft mit dem kleineren Mittelstand", erklärte Beumer.

Im Geschäft mit dem gehobenen Mittelstand hat die Commerzbank nach eigenen Angaben bundesweit einen Marktanteil von bis zu 20 Prozent, der auf "deutlich über 20 Prozent" steigen soll. Im Geschäft mit Großkunden liege das Institut bei zwölf Prozent. Angestrebt werde hier ein Marktanteil von 15 Prozent. "Die Zeichen im Mittelstand stehen auf Aufschwung. Die Kreditnachfrage in Deutschland zieht allmählich an", sagte Beumer. "Viele Mittelständler setzen auf Expansion im Ausland", fügte er hinzu. "Für uns als Großbank mit 150 Standorten in Deutschland sowie 60 weiteren im Ausland steckt darin Potenzial." Derzeit zählt die Bank nach eigenen Angaben rund 100.000 mittelständische Kunden. Durch die stärkere staatliche Regulierung der Banken sieht Beumer allerdings höhere Kosten auf die Unternehmen zukommen. "Durch die verschärften Eigenkapitalregeln für Banken, die unter dem Stichwort Basel III bekannt sind, werden die Kredite auch für Mittelständler teurer", sagte der Commerzbank-Vorstand.
DEU / Unternehmen / Finanzindustrie
19.10.2010 · 18:22 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen