News
 

Zeitung: Bundesregierung stoppt Finanzierung für Rüstungsprojekt Talarion

Berlin (dts) - Das vom Luftfahrtkonzern EADS und dessen Rüstungstochter Cassidian geplante Drohnen-Projekt Talarion steht womöglich vor dem Aus. Der Grünen-Verteidigungspolitiker Omid Nouripour sagte gegenüber der Onlineausgabe des "Handelsblatts", dass im Bundeshaushalt 2012 kein Geld für das Projekt eingestellt sei. "Es ist richtig, die Bundesregierung stellt für 2012 keine Mittel für die Weiterentwicklung oder Beschaffung des unbemannten Systems Talarion zur Verfügung", sagte das Mitglied im Bundestagshaushaltsausschuss.

Die Entscheidung von Bundesverteidigungsminister Thomas de Maizière (CDU) sei nachvollziehbar, da dessen Hinweis darauf richtig sei, das andere Lösungen am Markt verfügbar seien. "Diese Erkenntnis würde ich mir bei anderen Rüstungsprojekten ebenfalls wünschen", sagte Nouripour. Mit Blick auf Talarion forderte der Grünen-Politiker das Verteidigungsministerium auf zu klären, inwiefern "marktverfügbare Lösungen" für welche Kosten für eine Beschaffung in Erwägung gezogen werden sollen. "Die Kardinalfrage wurde bisher vom Minister überhaupt noch nicht beantwortet: für welche Aufgaben und Einsatzszenarien sollen für die Bundeswehr diese unbemannten Systeme überhaupt beschafft werden?", sagte Nouripour. Ein Aus für Talarion würde EADS hart treffen. Die Rüstungssparte des Konzerns Cassidian will mit der Aufklärungsdrohne die Konkurrenten aus Israel und den USA trotz deren jahrelangen Vorsprungs bei unbemannten Flugzeugen überholen. Allerdings bereiten auch EADS-Konkurrenten in Europa ein britisch-französisches Drohnenprojekt vor.
DEU / Militär
24.11.2011 · 16:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.07.2017(Heute)
26.07.2017(Gestern)
25.07.2017(Di)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen