News
 

Zeitung: Bundeshilfen für Opel werden immer unwahrscheinlicher

Berlin/Rüsselsheim (dts) - Der angeschlagene Autobauer Opel kann nach einem Bericht der "Bild-Zeitung" (Montagausgabe) kaum noch auf Hilfen vom Bund hoffen. In der Bundesregierung werde der Widerstand gegen die geforderte Staatsbürgschaft von 1,1 Milliarden Euro immer größer, meldet die Zeitung unter Berufung auf Regierungskreise. Man könne den Bürgern keinen Sparkurs verordnen und gleichzeitig einem Großunternehmen Milliardenhilfen gewähren, hieß es. Auch in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gibt es großen Widerstand gegen die Staatsbürgschaft. Der stellvertretende Fraktionschef Michael Fuchs sagte der "Bild-Zeitung": "Es ist gar nicht einzusehen, dass der Steuerzahler schon wieder zur Kasse gebeten werden soll."
DEU / Autoindustrie / Wirtschaftskrise
31.05.2010 · 02:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.10.2017(Heute)
23.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen