News
 

Zeitung: Beschäftigung am Finanzplatz Frankfurt bleibt stabil

Frankfurt (dts) - Die Commerzbank ist mit gut 13.000 Mitarbeitern der größte Arbeitgeber unter den Banken in Frankfurt. Dies geht aus einer Erhebung der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (Helaba) hervor, die der F.A.Z. vorliegt. Die Deutsche Bank kommt mit knapp 10.000 Mitarbeitern nur auf Rang zwei.

Während die Privatbanken weiter Stellen abbauen, gewinnt die EZB weiter an Bedeutung. Bisher hat sie 1.650 Mitarbeiter in Frankfurt. Durch die Ansiedlung der Europäischen Bankenaufsicht unter ihrem Dach in Frankfurt sollen 1.000 weitere Arbeitsplätze hinzukommen. Auch deshalb dürfte die Beschäftigung am Finanzplatz Frankfurt weiterhin stabil bleiben. Derzeit sind gut 62.000 Menschen bei einer Bank in Frankfurt beschäftigt, die Helaba prognostiziert für das Jahr 2015 gut 61.000 Mitarbeiter.
Wirtschaft / DEU / Unternehmen / Arbeitsmarkt / Finanzindustrie
07.11.2013 · 18:39 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen