News
 

Zeitung: Behörden ermitteln wegen Betrug bei Kindergeld

Nürnberg (dts) - Arbeitsagenturen und Finanzbehörden sind offenbar einem Betrug beim Kindergeld auf der Spur. Nach Informationen der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" kassieren mehrere tausend Angehörige des öffentlichen Dienstes die Sozialleistungen doppelt, teilweise seit mehr als zehn Jahren. Wie groß die Grauzone ist, wisse zurzeit noch niemand. Inzwischen seien in 292 Fällen Rückzahlungen gefordert worden, 209 Mal stellten die Behörden Strafanzeige, bestätigte die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit. Die Fahndung nach den Kindergeld-Sündern werde "forciert", sagte ihr Sprecher Werner Marquis.
DEU / NRW / Sozialleistungen
14.12.2009 · 07:17 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen