News
 

Zeitung: Bahn verschickt künftig Verspätungs-Mails

München (dts) - Die Deutsche Bahn will nach Informationen der "Süddeutschen Zeitung" Reisende im Fernverkehr ab sofort von sich aus per Mail über Verspätungen oder Störungen informieren. "Unsere Kunden sagen uns immer wieder, wie wichtig eine frühzeitige Information im Störungsfall ist", sagte der Personenverkehrsvorstand der Bahn, Ulrich Homburg, der Zeitung (Montagsausgabe). Und deshalb wird das Unternehmen von dieser Woche an einen neuen kostenlosen Service bieten: Reisende, die sich auf der Internetseite der Bahn bei "Meine Bahn" registriert haben und mit dieser Anmeldung eine Fernverkehrs-Fahrkarte kaufen, sollen künftig im Störungsfall oder bei einer Verspätung von mehr als zehn Minuten automatisch per E-Mail informiert werden.

"Wer dann bereits auf dem Weg zum Bahnhof ist, kann sich entspannen. Wer noch zu Hause ist, kann vielleicht noch eine Tasse Kaffee trinken", sagte Homburg. Verbraucherschützer finden das Projekt gut. "Mir wäre zwar lieber, wenn es gar nicht erst zu Verspätungen käme, aber das ist doch mal ein feiner Zug der Bahn", sagte Holger Krawinkel, Verkehrsexperte beim Bundesverband der Verbraucherzentralen.
DEU / Zugverkehr
20.02.2012 · 01:00 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen