News
 

Zeitung: Bahn-Aufsichtsrat diskutiert Ende Januar über Pofalla

Berlin (dts) - Der Bahn-Aufsichtsrat wird laut eines Zeitungsberichts bereits im Januar darüber diskutieren, ob der frühere Kanzleramtsminister Ronald Pofalla (CDU) Cheflobbyist und Vorstandsmitglied wird. Wie das "Handelsblatt" (Montagsausgabe) aus Aufsichtsratskreisen erfuhr, steht das Thema jetzt bei einer Sondersitzung des Gremiums am 30. Januar auf der Tagesordnung. Eigentlich sollte es da nur um die Bewerbung der Deutschen Bahn um die S-Bahn Berlin gehen.

Geplant hatte Bahnchef Rüdiger Grube zuvor offenbar, den CDU-Politiker auf der regulären Sitzung des Kontrollgremiums im März offiziell zu installieren. Nur ein sehr kleiner Kreis war in diesen Plan eingeweiht; neben Grube auch der Aufsichtsratsvorsitzende Utz Hellmuth Felcht. Doch nach der Indiskretion eines Eingeweihten und der massiven Kritik aus der Politik soll es jetzt schneller gehen. Die Personalie wird wegen möglicher Interessenskonflikte auch im Aufsichtsrat kritisch gesehen. "Ein Selbstläufer ist die Personalie nicht", sagte ein Aufseher.
Politik / DEU / Unternehmen / Zugverkehr
06.01.2014 · 07:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen